Koch Rabbiner Josh

Über Josh

Um seine Leidenschaft für Gourmet Essen, die Stadt Jerusalem und Menschen überhaupt unter einen Hut zu bringen, hat Rabbi Joshua Weisberg  vor zwei Jahrzehnten begonnen, seinen Gäste aus aller Welt einen Vorgeschmack der historischen, kulinarischen und spirituellen Geheimnisse Jerusalems anzubieten.

Geboren in Kanada als Kind einer deutsch-katholischen Mutter und eines amerikanisch- jüdischen Vaters, hat Joshua in Jerusalem sein wahres Zuhause gefunden, wo er und seine Frau, Autorin und Blogger Chana Jenny Weisberg (JewishMom.com) mit ihren acht Kindern leben.

Wenn Josh nicht mit Familie oder seiner Tätigkeit als Talmudlehrer beschäftigt ist, kocht er mit Begeisterung in Jerusalems berühmten TMOL SHILSHOM (im Lonely Planet  eins der zehn besten Restaurants der Welt zum Frühstücken!). Auch in seinem gemütlichen Jerusalemer Zuhause empfängt er regelmäßig Gäste aus aller Welt.

Buchen Sie Ihre private Vier-Gange Gourmet Menu mit Koch Rabbi Weisberg und genießen Sie ein köstliches, inspirierendes und erinnerungswürdiges Mahl! 

Buchen Sie zügig, denn die Plätze sind schnell vergeben!

Über das Essen

Rabbi Joshua wohnt nur ein paar Minuten entfernt von dem berühmten Jerusalemer Markt Machane Yehuda. Hier, zwischen den vielen Ständen mit frischem Obst Gemüse, Fisch, Fleisch und besten Halva der Welt so wie köstlichem Rugelach Gebäck, entscheidet sich Joshua, was er zur nächsten festlichen Mahlzeit vorbereiten und kochen wird.

 

Auf dem Machane Yehuda Markt ist immer alles frisch und von bester Qualität!

Die Mahlzeit beginnt zum Beispiel mit frischem Sauerteig Brot und vielen verschiedenen köstlichen Salaten und Dips, inspiriert vom Besuch auf dem Markt und dem, was an dem Tag besonders verlockend scheint.

 

Der zweite Gang besteht aus einer herzhaften Hühner-Kürbis Suppe mit Kneidlach.

 

Das Hauptgericht verbindet kulinarische Traditionen wie ungarischer Gulasch auf einem Bett von marokkanischem Reis mit Cranberries, Möhren, Gewürzen und Mandeln.

Zum Nachtisch eine Auswahl köstlicher Rugelach, Halvah wie auch Früchte der Saison.

Für den Durst wird ein L’Chaim über dem hausgemachten Limoncelle, Dattel Arak und hausgebrautes Bier angeboten.

20200522_163648.jpg
20200520_145509.jpg

REZENSIONEN UND VERÖFFENTLICHUNGEN

Smithonian Magazine Pulitzer Preis Gewinnerin Geraldine Brooks nahm 2018 zusammen mit einer Gruppe christlicher Pilger an einem Sabbath Dinner bei Rabbi Joshua in seinem Heim teil. Dieser Abend hat bei Geraldine einen solch starken Eindruck hinterlassen, dass sie ihn in einem Teil ihres Artikels in der Juli/August Ausgabe vom Smithonian Magazine beschrieben hat. Lesen Sie den Artikel hier.

Nice to meet you, Jerusalem: Im Winter 2019 hat Stefan Godde, ein Journalist für das Deutsche Fernsehen "ProSieben" ebenfalls mit einer Gruppe deutscher Christen an einem Freitagabend-Sabbatmahl in Joshuas Zuhause teilgenommen. Wenn auch ein überzeugter Katholik, empfand Stefan eine starke Verbundenheit zu Joshuas persönlicher Geschichte und spiritueller Suche. Stefan, der dabei war, einen Reiseführer über die „best kept secrets“ von Jerusalem zu schreiben entschloss sich nach seinem Besuch, dieser Erfahrung ein gesamtes Kapitel zu widmen. Stefan Bodde: Nice to meet you, Jerusalem

 

Anastasia: Im Früjahr 2019 bewirtete Joshua eine Gruppe von internationalen Food-Bloggers. Anastasia Romanova, eine der populärsten Food-Bloggers war von dem Mahl bei Joshua begeistert und pries es auf Instagram.

 

Wall Street Journal: Im April 2019 veröffentlichte Joshua einen Artikel über seine spirituelle Reise in dem Wall Street Journal Teil: Houses of Worship. Lesen sie den Artikel hier.

 

The Same River Twice: Joshuas im Entstehungsprozess befindliche Autobiografie verbindet die Geschichte seiner persönlichen Entwicklung mit Einsichten in die uralte Weisheit des Talmud. Für eine „Vorschau“ kontaktieren Sie Rabbi Joshua.

 

 

„So köstlich das Essen war, der Höhepunkt unseres Dinners mit Rabbi Joshua war das begleitende Gespräch. Nie zuvor waren wir zu einem orthodoxen Heim eingeladen worden, und hier fühlten wir uns wirklich als Teil der Familie!“

 

„Wir lernten so viel über Judaismus und Israel aus der Perspektive eines „Insiders“. Wir konnten Rabbi Joshua alles fragen!“

 

„Wir können gar nicht aufhören, über all das zu sprechen, was wir von Rabbi Joshua gelernt haben. Wirkliche Weisheit!“

 

„Aus diesem Grund sind wir nach Israel gekommen. Wir wollten nicht nur einfach Touristen sein. Wir wollten die Möglichkeit haben, Fragen zu stellen, zu lernen und Gedanken auszutauschen.“

 

„Haben Sie eine Frage über Judaismus, die Sie einem Rabbiner stellen möchten? Nützen Sie die Gelegenheit bei Rabbi Joshua!“

 

„Als Rabbiner und Talmud Gelehrter, unterrichtet Joshua seit zwanzig Jahren Talmud und Thora.

Bei Juden, Christen, weiteren andersgläubigen Menschen aus aller Welt und auch Nicht-Konfessionellen hat er großen Anklang gefunden.“

 

Innerhalb der letzten Jahre waren Joshua und seine große Familie Gastgeber für Mennoniten aus Pennsylvania, Evangelische Christen aus Schweden, Muslimische Pilger aus Indonesien, Jura Studenten von der Harvard Universität, inter-religiöse Gruppen aus Kalifornien und die Hälfte der Redaktion vom WALL STREET JOURNAL.

KOMMENTARE 

VON 

BISHERIGEN

GÄSTEN

Rabbi Joshuas Haus ist vom Zentrum Jerusalems zu Fuß erreichbar.

-Ein Dinner dauert etwa zwei Stunden.

-Etwa 35 Gäste können an einem Abend empfangen werden.

-Freitagabende ( Sabbat Abende) und auch Abende in der Woche stehen zur Verfügung. Gruppen mit 20+ Interessenten werden bevorzugt.

-Vegetarisches, veganes und Gluten-freies Essen kann auf Wunsch gerichtet werden.

 

-Kontaktieren Sie Rabbi Joshua wegen möglicher Reservierung und der Kosten.

 

-Für einen zusätzlichen Preis kann Yael Herman, professioneller Portrait- und Landschafts- Fotograf, das einzigartige Erlebnis fotografieren, mit Ausnahme vom Sabbat Abend, an dem nicht fotografiert werden darf.